Tipps zur Benennung von Dateien

  • mögliche Probleme und deren Folgen
  • automatische Notlösung von TYPO3
  • Hinweise zur Groß- und Kleinschreibung

Gute Dateinamen

Probleme in Sicht

Falls Sie die - auch heute noch unglückliche - Angewohnheit haben, in Dateinamen Umlaute und Sonderzeichen zu verwenden, können Sie im Internet mitunter Probleme bekommen. Denn solche Dateinamen können von manchen Programmen nicht einwandfrei verarbeitet werden, was unter anderem zum "Aufhängen" des Programmes führen oder ein Aufrufen der Dateien unmöglich machen kann.

Probleme vermeiden

Um sicher zu gehen, sollten Sie nur Buchstaben, Zahlen, Unterstriche und den einen Punkt vor der Dateierweiterung verwenden, also auf Umlaute u.ä., Sonderzeichen und Leerzeichen verzichten. Wenn Sie ein Datum einfügen möchten, empfehlen wir die Form JJMMTT, die auch im Blick auf die Sortierung sinnvoll ist.

Notlösung durch TYPO3

TYPO3 wandelt als Notlösung beim Hochladen automatisch Leerzeichen in Unterstriche, Umlaute in zwei Buchstaben und 'ß' in 'ss' um, doch manche Sonderzeichen wie '€', '°' oder '&' ersetzt das System durch einen Unterstrich. Damit riskieren Sie aber Inkonsistenzen mit Ihren Daten an anderen Orten.

Es bieten auch nicht alle Programme diese Funktion, sodass es Ihnen an anderer Stelle passieren kann, dass z.B. anstatt eines Umlautes auch Unterstriche oder ganz andere Zeichen dargestellt werden und der Name damit weniger lesbar ist. Doch nicht zuletzt ist die Lesbarkeit von Dateinamen mitunter auch für die Betrachter und immer für die Suchmaschinen wichtig und Sie erfreuen diese, wenn Sie statt unverständlicher Dateinamen sprechende Bezeichnungen verwenden. Und wenn Sie dabei noch möglichst interessante Stichwörter sinnvoll einbauen, haben Sie gleich etwas im Sinne der Suchmaschinenoptimierung getan.

Groß- und Kleinschreibung

Ebenso empfehlen wir, für Dateinamen nur Kleinbuchstaben zu verwenden und mehrere Wörter entsprechend mit Unterstrich zu trennen. Natürlich sind Großbuchstaben möglich, doch die verschiedenen Programme gehen unterschiedlich damit um: Während beispielsweise Windows nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet, behandelt TYPO3 - wie im Internet üblich - Dateien, die den gleichen Namen haben und sich nur in Groß- und Kleinbuchstaben unterscheiden, als zwei getrennte Dateien.

Wie Sie in der Abbildung sehen, sind die Dateien im TYPO3-Element Browser, über den Sie die Bilder in Ihre Website einbinden, zweifach alphabetisch sortiert: Zuerst die Dateien mit Großbuchstaben, danach die mit Kleinbuchstaben.

Damit müssen Sie Dateien immer an zwei Stellen suchen, was ein effizientes Arbeiten erschwert. Weitere Nachteile liegen auf der Hand.

Kontaktdaten Kontaktdaten
TYPO3-Websites ist ein Service von a7digital.
Ansicht für Desktop- und Laptop-Größe manuell wählenAnsicht für Tablet-Größe manuell wählenAnsicht für Smartphone-Größe manuell wählen
 
German
English